Ein Szenario, dass sich keiner wünscht. Ein Verkehrsunfall im Tunnel.

Damit im Erstfall die Einsatzkräfte optimal arbeiten können wird im Zuge der Reinigung und Wartung des 1.485 Meter langem Buchenbergtunnels öfters der Ernstfall für die Feuerwehren erprobt. Dieser ist der längste Straßentunnel Niederösterreichs.

Der der Übung am 07. November wurden sogar zwei Szenarien geprobt. Nach der Einfahrt von beiden Portalen, wobei alle Einsatzkräfte mit Umluft unabhängigen Atemschutzgeräten ausgerüstet sein müssen, galt es zuerst den simulierten Brand zweier PKW´s zu löschen.

Danach galt es die schonende Rettung eingeklemmter Personen aus den Fahrzeugen mithilfe des hydraulischen Rettungssatzes durchzuführen.

An der Übung waren die Feuerwehren Waidhofen/Ybbs – Stadt und Zell/Ybbs mit 23 Mann und 5 Fahrzeugen beteiligt.

Fotos: FF Zell // LM Franz Simmer

 

Freiwillige Feuerwehr Zell/Ybbs

Sergius Pauserstr. 6
3340 Waidhofen/Ybbs
Tel.: 07442/52 352
Mail.: ffzell@tele2.at