Ein schwerer Verkehrsunfall im Buchenbergtunnel. Unklar ob sich in den Fahrzeugen noch Menschen befinden. Ein Brand der Autos nicht ausgeschlossen.

Ein Szenario, an  dem wohl jeder Gänsehaut bekommt. Aber nicht ausgeschlossen.

Da der Buchenbergtunnel mit einer Länge von 1.485 Metern der längste Straßentunnel Niederösterreichs ist, wird dieser regelmäßig von den Einsatzkräften beübt.

Im Zuge der Reinigungsarbeiten nutzen Feuerwehren und Rotes Kreuz am 24. April diese Gelegenheit wieder den Ernstfall zu proben.

Angenommen wurde, dass sich 3 Personen in den Fahrzeugwracks befinden.

Durch den erheblichen Schaden musste erst mit dem hydraulischen Rettungssatz ein Zugang geschaffen werden. Gemeinsam mit dem Roten Kreuz konnten aber alle Verletzen rasch gerettet und abtransportiert werden. Auf Grund der unklaren Lage wurde parallel sofort ein Brandschutz aufgebaut.









Eingesetzte Kräfte:

FF Waidhofen/Ybbs – Stadt

FF Waidhofen/Ybbs – Wirts

FF Zell/Ybbs

Rotes Kreuz Waidhofen

Straßenmeisterei

Tunnelwarte Tulln


Fotos: AFK Waidhofen/Ybbs - Stadt - ASBÖA

 

Freiwillige Feuerwehr Zell/Ybbs

Sergius Pauserstr. 6
3340 Waidhofen/Ybbs
Tel.: 07442/52 352