Das Jahr 2017 war für die Zeller Feuerwehr arbeitsintensiv und voller Herausforderungen.

Neben 82 Einsätzen wobei diese in 11 Brandeinsätze, 67 technische Einsätze und 4 Brandsicherheitswachen aufgeteilt werden,  wurden 66 Übungen und Schulungen sowie 54 Kurse und Ausbildungen absolviert.

Auch wenn es im vergangenen Jahr zum Glück keine größeren Brände gab, ist die Einsatzzahl deutlich mehr geworden. Besonders im Bereich der technischen Einsätze bemerkte man hier einen starken Anstieg.

Insgesamt mussten für Einsätze, Übungen und Schulungen und sonstige Tätlichkeiten zum Erhalt der Feuerwehr 7.515 Stunden abgeleistet werden.

Eine besondere Freude ist es, dass auch vergangenes Jahr 2 Mitmenschen und zwar Albin Shabanaj und Mohamad Rakan Alsaka ihren Weg zur Feuerwehr fanden.

Zurzeit ergibt sich in der FF Zell einen Mannschaftsstand von 42 aktiven Mitgliedern und 6 Reservisten.


Brandrat Josef Rauchegger begrüßte alle Ehrengäste und Kameradinnen und Kameraden der FF Zell.
Anschließend gab er einer Jahresrückblick von 2017 und verlas seinen Tätigkeitsbericht.


Michaela Laher ist die Leiterin des Verwaltungsdienstes. Sie gab Auskunft über den Kassenstand
der Feuerwehr und das geplante Budget für das heurige Jahr. 



Bürgermeister Mag. Werner Krammer fand lobende Worte für die Einsatzbereitschaft
und der Dienst der zeller Feuerwehr.




HFM Georg Höblinger und OLM Martin Rauchegger erhielten
die Verdienstmedaille der Stadtgemeinde Waidhofen/Ybbs in silber.


Von Seite des Abschnittsfeuerwehr- Kommandos sprach
ABI Johann Neubauer sein Lob aus für die aktive Bereitschaft sich weiterzubilden. 


Als neues Mitglied konnte Mohamad Rakan Alsaka für den Dienst in der Feuerwehr angelobt werden. 






Sebastijan Eror, Albin Shabanaj und Benjamin Wagner wurden in den
Dienstgrad Feuerwehrmann (FM) befördert.




Löbliche Worte kamen auch von den beiden Vizebürgermeistern Mario Würrer und Martin Reifecker


Von Seite der Polizei Waidhofen durften wir heuer neben Gruppeninspektor Wolfgang Simetzberger
auch den neuen Chefinspektor Gerald Esletzbichler begrüßen. Er freut sich auf eine gute
Zusammenarbeit mit den Feuerwehren. Immer wieder sind
Feuerwehr und Polizei bei Einsätzen aufeinander angewiesen.  


Gruppenfoto mit allen Ehrengästen, dem Kommando, Angelobten, Beförderten und Ausgezeichneten. 














 

Freiwillige Feuerwehr Zell/Ybbs

Sergius Pauserstr. 6
3340 Waidhofen/Ybbs
Tel.: 07442/52 352