Die Sirenen heulen, Feuerwehrfahrzeuge fahren mit Blaulicht und Martinshorn durch die Innenstadt, Rauch steigt aus der Altstadt auf, die Polizei sperrt alle Zufahrten.

Ein Bild, welches vielen Passanten in Waidhofen am Montag in den Abendstunden dargelegt wurde. Schnell sprach es sich herum, dass in der Altstadt von Waidhofen ein Brand ausgebrochen war. Was ist da los wurden die Feuerwehren gefragt.

In einer Gasse in der Fußgängerzone brach bei Heißarbeiten ein Brand auf einem Flachdach aus. Dieser griff auch schnell auf die Isolierung der Fassade über. Aufgrund der Lage in der dicht verbauten Altstadt wurde sofort die Alarmstufe B3 ausgelöst.

Durch das richtige Handeln der Arbeiter vor Ort konnte ein schneller Notruf abgesetzt und erste Löschmaßnamen mit Handfeuerlöschern durchgeführt werden.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren wurde sofort der Löscheinsatz von den ehrenamtlichen Helfern am Dach übernommen. Mit einer Rettungssäge musste die Fassade aufgeschnitten werden um auch dahinter den Brand bekämpfen zu können.

In der Zwischenzeit wurden von Hydranten Löschleitungen zur Versorgung der Tanklöschfahrzeuge errichtet.

Der Brand konnte so rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Waidhofen/Ybbs - Stadt, Waidhofen/Ybbs – Wirts, Zell/Ybbs, Windhag, St. Leonhard/Wald, Ybbsitz sowie die Betriebsfeuerwehr Voestalpine Precision Strip.

 

 

 

Fotos dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt von: derYbbstaler (Fritz Stummer), FF Wirts, FF Windhag, FF Waidhofen/Ybbs - Stadt und Martin Schweiger

 

Freiwillige Feuerwehr Zell/Ybbs

Sergius Pauserstr. 6
3340 Waidhofen/Ybbs
Tel.: 07442/52 352
Mail.: ffzell@tele2.at