Als ein LKW Fahrer mit seinem Anhänger am Dienstagvormittag zwei Radfahrer überholen wollte, kamen ihm weitere 2 Radfahrer entgegen. Wie er eine Vollbremsung durchführte, löste sich von der Ladefläche ein etwa 1500 Kilogramm schwerer Kompressor.

Einer der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und wurde von dem Kompressor verletzt. Er konnte aber eigenständig das Krankenhaus aufsuchen.

Beim aussteigen des LKW Lenkers zog dieser die Handbremse an. Bei der Begutachtung des Schadens bemerkte er ein eigenartiges Geräusch der Druckluftanlage wobei sich das tonnenschwere Fahrzeug auch schon in Bewegung setzte. Beim Versuch noch aufzuspringen um den LKW wieder abzubremsen stürzte er jedoch und verletzte sich.

Das selbständig gemachte Fahrzeug und dessen Hänger prallten in zwei dahinter stehende Autos und deren Anhänger.

Die alarmierte Feuerwehr Zell an der Ybbs stabilisierte den defekten Hängerzug, führte die Bergung eines erheblich beschädigten Autoanhängers durch, half bei der Bergung des Kompressors, Beseitigte die ausgeflossenen Betriebsmittel und reinigten darauf die Straße.




















Eingesetzte Kräfte:

FF Zell mit 10 Mann 2 Fahrzeuge
Polizei Waidhofen
Rotes Kreuz Waidhofen

 

Freiwillige Feuerwehr Zell/Ybbs

Sergius Pauserstr. 6
3340 Waidhofen/Ybbs
Tel.: 07442/52 352