Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstag kurz vor Mittag in Waidhofen an der Ybbs gekommen. Ein Auto wurde auf einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag auf der Strecke der Waidhofner Schmalspurbahn. Zwei Fahrzeuginsassen wurden beim Unfall eingeklemmt. Die Feuerwehren Waidhofen/Ybbs- Stadt und Zell/Ybbs befreiten sie aus dem Wrack. Anschließend wurden ein Verletzter mit dem Rettungshubschrauber in das Landesklinikum Amstetten geflogen, die anderen Beiden ins Waidhofner Krankenhaus abtransportiert. Über ihren Gesundheitszustand war um die Mittagszeit noch nichts bekannt. Die Ursache für den Unfall wird nun von der Polizei ermittelt. Zu dem Unglück kam es auf einem unbeschrankten Bahnübergang in der Stadt, der mit einem Stoppschild gesichert ist.















Fotos: ASBÖA

Eingesetzte Kräfte:
FF Waidhofen/Ybbs Stadt (15 Mann, 4 Fahrzeuge)
FF Zell/Ybbs (11 Mann, 2 Fahrzeuge)
Rotes Kreuz Waidhofen/Ybbs
Polizei Waidhofen
Notarzthubschrauber Christophorus 15

 

 

Freiwillige Feuerwehr Zell/Ybbs

Sergius Pauserstr. 6
3340 Waidhofen/Ybbs
Tel.: 07442/52 352