Wohnhausbrand in Ybbsitz. Dies war der Text der Alarmierung am 14. Jänner für 5 Feuerwehren. Um 15.04 Uhr heulten in ganz Waidhofen die Sirenen. Aufgrund eines nicht ausgeschalteten Dampfbügeleisens (laut SID NÖ) brach in einem Wohnhaus in Ybbsitz (Maisberg) ein Brand aus. Bei der Anfahrt, sah man schon aus der Ferne eine Rauchsäule aufsteigen.

Eine Brandsicherheitswache (ein Brandsicherheitsdienst) dient dazu einen möglichen Brand frühzeitig zu erkennen, Gegenmaßnahmen einzuleiten und die Gefahr in ihrer Entstehung zu bekämpfen. So wurde dieses Wochenende gleich bei zwei großen Veranstaltungen eine Brandsicherheitswache gestellt.

Am Sonntagmorgen wurde die FF Zell um kurz nach sechs Uhr zu einer Tierrettung in die Zuberstraße alarmiert. Eine Katze kletterte vom Balkon auf die Markise der darunterliegenden Wohnung und konnte nichtmehr von selbst zurück.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Zell/ Ybbs wurde am Dienstag in den Abendstunden zu einem Brandverdacht alarmiert. Bereits vom Feuerwehrhaus sah man von der Berghofstraße eine starke Rauchsäule aufsteigen.




Am Montag um 10.42 Uhr wurden die Feuerwehren Zell/ Ybbs und Waidhofen/ Ybbs Stadt mittels Pagern und Sirene zu einem Chlorgasalarm ins Freibad in alarmiert.



Brandalarm im Schloss an der Eisenstraße

Diese Alarmmeldung holte die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Zell/ Ybbs um 03.12 Uhr aus den Betten.

 

 

Freiwillige Feuerwehr Zell/Ybbs

Sergius Pauserstr. 6
3340 Waidhofen/Ybbs
Tel.: 07442/52 352
Mail.: ffzell@tele2.at